Omega-3-Fettsäuren

1. Warum Omega-3 supplementieren?

Die Antwort darauf ist leider weniger schön:

Durch den gestiegenen Konsum von Fisch konnte die kommerzielle Fischerei die Nachfrage nicht weiter abdecken, weshalb Zuchtfarmen erschaffen wurden. Anhand des Beispiels „Lachs“ erläutern wir euch, weshalb dieses Aquafarming nicht nur schädlich für das Ökosystem, sondern auch für unsere Gesundheit ist.

Gut 90% des in Deutschland zu kaufenden Lachs stammt aus Zuchtfarmen in Norwegen. Durch die Massenzüchtungen und Überfischung der Meere fehlen den Betrieben die Ressourcen Raubfische, wie dem Lachs ihre natürliche Nahrung zu verfüttern, hierzu zählen Krebstiere, Garnelen und kleine Fische. Der Lachs wird zum Vegetarier gezüchtet. Die Folge davon: Der Lachs enthält immer weniger Omega-3-Fettsäuren als in seiner natürlichen Umgebung. Ein weiteres Problem bei der pflanzlichen Ernährung des Lachses ist, dass sein Omega-6-Gehalt steigt.

„Das hört sich doch gar nicht mal so schlecht an, Omega-3 oder Omega-6, ist doch egal.“ – Nein, leider ist das nicht der Fall. Wir Menschen nehmen ohnehin schon überdurchschnittlich viel Omega-6 auf, welche die Aufnahme von Omega-3 blockieren. Eine ausgewogene Balance beider Fettsäuren ist wichtig für unseren gesunden Stoffwechsel.

Und auch eine weitere Gefahr birgt Aquafarming für unsere Gesundheit: Ethoxyquin.

Um das Fischfutter länger haltbar zu machen, werden Chemikalien wie Ethoxyquin, ein Pflanzenschutzmittel verwendet. Dieses ist schon seit Jahren in Europa verboten, weil es im Verdacht steht, schädlich für den menschlichen Organismus zu sein. Jedoch darf Ethoxyquin in Tierfutter verwendet werden. Schlussfolgerung daraus: „Wer Zucht-Lachs gegessen hat, bei dem lässt sich Ethoxyquin im Körper nachweisen. Bei jungen Müttern sogar in der Muttermilch. Wie gefährlich das Ethoxyquin ist, das ist dabei noch unklar.“

(Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-gesund-ist-Zucht-Lachs,lachs582.html)

 

Vegane Omega-3-Supplements sind somit nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch für deine Gesundheit, als Fisch aus Zuchtfarmen. Zudem wird mithilfe der Nahrungsergänzungsmittel die Balance zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aufrechterhalten und die optimale Voraussetzung für einen gesunden Stoffwechsel geschaffen.

 

2. Was sind Omega-3-Fettsäuren und welche Aufgaben besitzen diese in unserem Körper?

Omega-3-Fettsäuren gehören mehrfach ungesättigten und langkettigen Fettsäuren. Zu den 3 bekanntesten und wichtigsten Omega-3-Fettsäuren gehören:

ALA:

Die Alpha-Linolensäure, kurz AHA, ist für den Menschen lebensnotwenig. Jedoch ist der menschliche Organismus nicht in der Lage diese Fettsäure eigenständig zu bilden. Die Aufnahme erfolgt durch pflanzliche Lebensmittel, wie Lein- & Chiasamen, Wallnüsse und verschiedene Öle.

DHA und EPA:

Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA) gehören zu den Fettsäuren, welche der Mensch, ausgenommen von Säuglingen, in geringen Mengen aus ALA selber produzieren kann. Dies ist jedoch nicht ausreichend, weshalb der restliche Bedarf über die Nahrung abgedeckt werden muss. DHA und EPA kommen zum Beispiel in Fischen und Algen vor.

Aufgaben im Körper:

  • Große Bedeutung für den Stoffwechselprozess
  • Beteiligung an Produktion von Gewebshormonen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Senkung von Entzündungsvorgängen
  • Verbessern den Blutfluss
  • Hemmen Blutgerinnungen
  • Senken den Blutdruck
  • Aufrechterhaltung des normalen Cholesterinspiegels
  • Wichtig für die normale Erhaltung von Sehkraft und Gehirnfunktion

 

3. Omega-3-Fettsäuren Lebensmittel (Liste/ Tabelle)

Die Balance von Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren ist für einen gesunden Stoffwechsel von großer Bedeutung. Beide Fettsäuren werden mit dem gleichen Enzym verarbeitet, sollte also die Omega-6-Fettsäuren all die bereitgestellten Enzym-Plätzte besetzten, hat der Körper keine Möglichkeit Omega-3-Fettsäuren aufzunehmen.

 

Wichtig!

Das Verhältnis von Omega-6 und Omega-3 sollte bei 1:1, maximal bei 5:1 liegen.

 

Problem:

Durch unsere Nahrung nehme wir durchschnittlich bis zu 20-mal mehr Omega-6-Fettsäuren auf.

Dies führt zum Ungleichgewicht von Omega-3 und Omega-6.

 

Lebensmittel mit einem hohen ALA, DHA & EPA-Gehalt (pro 100g):

  • Chiaöl: 64 g
  • Leinöl: 54,8 g
  • Hanföl: 20 g
  • Chiasamen: 19 g
  • Leinsamen: 16,7 g
  • Walnussöl: 12,2 g
  • Rapsöl: 9,6 g
  • Wallnüsse: 7,8 g
  • Hering & Makrele: 2 - 3 g
  • Lachs: 2,9 g
  • Thunfisch: 1,2 g
  • Wakame 0,47 g
  • Avocado 0,2 g

 

4. Omega-3-Fettsäuren Tagesbedarf (Tabelle)

Der Tagesbedarf der Alpha-Linolensäure (ALA) liegt bei ca. 1,3 g.

 

Alter

 

DHA & EPA Tagesbedarf

(Angabe in Milligramm)

Säuglinge & Kleinkinder

 

100 mg

Kinder & Jugendliche

 

250 mg

Erwachsene

 

250 mg (menstruierende Personen)

300 mg (nicht-menstruierende Personen)

 

Schwangere & Stillende Personen

 

450 mg

Leistungssportler*innen

 

1000 mg (menstruierende Personen)

2000 mg (nicht-menstruierende Personen)

 

Freizeitsportler*innen

 

300 mg

 

 

5. Omega-3-Fettsäuren Mangel

Ein Omega-3-Mangel ist bislang schwierig zu erkennen und lässt sich dadurch nur durch einen Bluttest diagnostizieren. Zu den möglichen Symptomen, welche auftreten können, gehören:

  • Hautprobleme
  • Muskelschwäche
  • Müdigkeit
  • Sehschwäche
  • Unruhegefühl

 

6. Omega-3-Fettsäuren Überschuss

Die Tagesaufnahme von Omega-3-Fettsäuren sollten 3000 mg (3 g) nicht überschreiten. Zwar gelten die wertvollen Fettsäuren als leicht verträglich, dennoch besitzt eine Überdosierung keinen nachhaltigen nutzen. Ganz im Gegenteil kann sich eine Omega-3-Fettsäuren-Überschuss gravierend auf den LDL-Cholesterinspiegel auswirken.

Wenn die Tagesempfehlung über einen längeren Zeitraum kontinuierlich überschritten wird, würden folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Herzrhythmusstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Verlängerung der Blutungszeit
  • Übelkeit und Erbrechen

 

7. Omega-3-Fettsäuren in der Schwangerschaft

Eine ausreichende Omega-3-Versorgung ist nicht nur für dich, sondern auch für dein Kind unverzichtbar.

Omega-3-Fettsäuren unterstützen…

  • das Wachstum des Gehirns,
  • die Entwicklungen der Augennetzhaut,
  • die Entwicklung der Nervenzellen,
  • die Entwicklung von Entzündungs- und Immunreaktionen deines Kindes.

Zudem senken die Fettsäuren das Risiko für eine Frühgeburt und für spätere Allergien, Asthma oder Neurodermitis Erkrankungen, es beugt somit chronische Krankheiten vor.

Für dich ist eine empfohlene Omega-3-Versorgung wichtig, da dies die Stabilität deines Blutzuckers unterstützt und das Risiko für einer Schwangerschaftsdiabetes reduziert. ALA, DHA und EPA mindern Baby Blues und eine Wochenbettdepression. Auch bei dir beugen diese wichtigen Fettsäuren chronische Erkrankungen vor.

 

7.1. Omega-3-Fettsäuren Mangel in der Schwangerschaft:

Heutzutage ist ein Omega-3-Tage keine Seltenheit, gut 75% der Deutschen leider unter einer Unterversorgung. Doch warum ist das so? Zum einen wird weniger Fisch konsumiert und zum anderen wächst das Angebot von Zuchtfisch. Diese Fische erhalten während ihrer Zucht kaum Omega-3 (sprich Algen), wodurch zum Schluss beim Menschen kaum ein relevanter Omega-3-Wert erhalten bleibt.

Eine Omega-3-Unterversorgung kann für dein Kind folgende Auswirkungen haben:

  • Einschränkung des Gehirnwachstums
  • Entwicklung von chronischen Krankheiten
  • Frühgeburt
  • Nicht ausreichende Entwicklung der Augennetzhaut, von Nervenzellen und Entzündungs- und Immunreaktionen
  • Übergewicht

Für schwangere Personen kann eine unzureichende Omega-3-Versorgung jene Folgen mit sich bringen:

  • Baby Blues
  • Entwicklung von chronischen Krankheiten
  • Frühgeburt
  • Schwangerschaftsdepressionen
  • Schwangerschaftsdiabetes

 

7.2. Omega-3-Fettsäuren Überschusses in der Schwangerschaft

Mögliche negative Auswirkungen auf dein Kind, bei einer Omega-3-Überdosierung, sind bislang nicht bekannt. Dennoch sollte die Tagesempfehlung nicht konstant überschritten werden.

 

7.3. Omega-3-Fettsäuren in der Stillzeit

Wie auch während deiner Schwangerschaft ist eine ausreichende Omega-3-Versorgung in deiner möglichen Stillzeit von besonderer Bedeutung, da nicht nur dein Kind, sondern auch Du ausreichend mit Omega-3-Fettsäuren versorgt sein musst. Denk dran, während deiner Schwangerschaft und auch der Stillzeit verbraucht dein Köper mehr Vitamine, Mineralstoffe und Fette (wie Omega-3-Fettsäuren), als je zuvor.

In den ersten Lebensjahren einwickelt dein Kind visuelle, kognitive und motorische Fähigkeiten, weshalb das Gehirn ausreichend mit DHA versorgt sein muss. Eine optimale Omega-3-Versorgung steigert die Kommunikationsfähigkeit, die Feinmotorik und die Aufmerksamkeit deines Kindes.

 

UNSER OMEGA 3 ALGA

OMEGA 3 ALGA wird aus Rücksicht auf natürliche Ressourcen umweltschonend aus Mikroalgenöl gewonnen. Es ist zu 100% Made in Germany, 100% vegan, glutenfrei, laktosefrei und glukosefrei und enthält keine Fisch- oder tierischen Bestandteile, daher kein fischiges Aufstoßen nach der Kapseleinnahme!

Unser Ziel ist deine Gesundheit!

Omega-3- Fettsäuren sind nicht nur von großer Bedeutung für Schwangere und Stillende, zudem stärken die Fettsäuren dein Immunsystem und haben einen günstigen Einfluss auf rheumatische Erkrankungen und auf Menschen mit kardiovaskulären Risikofaktoren und nachlassender Sehkraft. DHA und EPA schützen die Herz- und Gefäßzellen, verbessern den Blutfluss und wirken Herzrhythmusstörungen entgegen.

 

 

 

Quellen:
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Omega-3-Fettsaeuren-Warum-sie-gesund-sind,fettsaeuren100.html
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/omega3fettsaeurekapseln-sinnvolle-nahrungsergaenzung-8585
https://www.nu3.de/blogs/health/omega-3-tagesbedarf
https://www.bfr.bund.de/cm/343/muessen_fischverzehrer_ihre_ernaehrung_durch_fischoel_kapseln_ergaenzen.pdf
https://www.foodspring.de/magazine/omega-3-fettsaeuren
http://www.vitalstoff-lexikon.de/Fettsaeuren/-Alpha-Linolensaeure-ALA-/Lebensmittel.html
https://www.womenshealth.de/food/gesunde-ernaehrung/omega-3-fettsaeuren/
https://www.gesund-ins-leben.de/fuer-fachkreise/familien-vor-und-in-der-schwangerschaft/nachgefragt/sind-supplemente-mit-omega-3-fettsaeuren-in-der-schwangerschaft-notwendig/
https://keleya.de/mag/ernaehrung-schwangerschaft/omega-3/#:~:text=Untersuchungen%20zeigen%2C%20dass%20die%20Omega,hohe%20Zufuhr%20erfolgt%20%5B11%5D.
https://www.netzwerk-frauengesundheit.com/omega-3-fettsaeuren-wichtig-von-schwangerschaft-bis-alter/
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-gesund-ist-Zucht-Lachs,lachs582.html
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen